Laboratory Trolleys

2003 | Z Null | Deut­zer Brücke, Köln / DE
Ku­ra­tor: Tho­mas Beh­rendt
Fotos: R.H.

la­bo­ra­to­ry trol­leys
Der über den Rhein ge­hen­de Raum im Bauch der Deu­ter Brücke ist dun­kel. Der Ver­kehr auf der Brücke er­zeugt eine stän­di­ge Geräusch­col­la­ge, die durch Stra­ßen­bah­nen - die die Brücke eben­falls nut­zen – immer wie­der eine dra­ma­ti­sche Zu­spit­zung er­fährt.
In­ner­halb der Brücke ste­hen wahl­los ver­teilt 6 Ob­jek­te auf denen LEDs schim­mern – sie somit auf­find­bar ma­chen. Be­wegt man ein sol­ches Ob­jekt durch nie­der­drücken des Bü­gels (Flug­ha­fen – Ge­päck­trol­lies) er­leuch­tet das klei­ne mo­bi­le La­bor…
Lässt man den Bügel los, wer­den die Räder blo­ckiert und das Labor ver­fällt wie­der in den Ru­he­stand.. Le­dig­lich die LEDs glim­men und der Geräusch­pe­gel über­nimmt er­neut die sinn­li­che Wahr­neh­mung

Z Null par­ti­ci­pa­ting Ar­tists:
Joe Pel­lenz, Sven Kehm, El­vi­ra reith, Peter Pick, Sol Ly­fonds, Chris­tel Plö­th­ner, Eu­se­bi­us Wir­dei­er, Ca­ro­la Will­brand, Gün­ter Vos­siek, Jo­chen Stan­kow­ski, Gil­li­an Goo­king and fur­ther